‹‹ Zurück zur Übersicht

Das erste Saison-Highlight 2017 steht vor der Tür

24-h-daytona-2017-091

Hallo lieber PITWALK-Freund,

der Winter des Wartens hat ein Ende. Bald kommt die nächste Ausgabe von Deutschlands edelster und bester Motorsport-Zeitschrift auf den Markt. Erneut warten 180 Seiten exklusiver Themen auf Sie.

Wir schauen noch ein Mal ausführlich auf die Rallye Dakar zurück: War sie so hart, dass die Abenteurer unter den Motorsportlern wieder Spaß an ihr hatten? Was muss sich für die Zukunft ändern? Und welche Hintergründe und Zusammenhänge müssen Sie aus der Motorradwertung kennen, um das Geschehene richtig einordnen zu können?

Autor Carlton Kirby hat sich zudem Carlos Sainz als Protagonisten für seine Serie „Good Old Boys“ vorgenommen.

Dazu analysieren wir die neuen Formel 1-Technikregeln: Warum wurden sie nötig? Warum mussten sie so umgesetzt werden, wie das jetzt geschah? Welche Konsequenzen hat das auf die technischen Entwicklungsgebiete, auf die Action auf der Strecke und auf das Kräfteverhältnis. Kurz gesagt: Was taugt das Ganze?

Dazu betrachten wir die historische Entwicklung des Dauer-Ärgernisses Stallregie aus der Warte unseres Formel 1-Fachmanns der Jahrzehnte, Achim Schlang.

Im Zentrum unseres Heftes steht dieses Mal der GT-Sport, und zwar beide Klassen: GTE und GT3. Wir waren bei den 24 Stunden von Daytona vor Ort mit dabei und können aus erster Hand beleuchten, wie sich dank des neuen Porsche 911 RSR das Kräfteverhältnis in der GTE-Klasse vor dem WM-Auftakt darstellt.

Daytona- und Le Mans-Sieger Dirk Müller erklärt zudem in einer großen Technikgeschichte die wichtigsten einzelnen Bauteile und Elemente seines Ford GT auf bislang noch nie da gewesene Art und Weise.

Die GT3-Klasse bedenken wir mit einem großen Essay über die Neuerungen des Winters, die Gründe für den lang anhaltenden Aufschwung – aber auch die Risiken, die der in sich birgt. Dabei geht es sowohl um Kosten als auch um die Konkurrenzfähigkeit für die Saison 2017 – in einer kombinierten Analyse fürs 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und für die internationalen Sprint- und Langstreckenserien. So umfassend und vielschichtig wie in dieser PITWALK ist die GT3-Klasse noch nie beleuchtet worden.

In Maro Engel hat die GT3 seit etwa einem Jahr einen neuen Star. Wir stellen ihn den Münchener AMG-Fahrer in einer Personality Story vor.

Und vor allem zeigen wir als weltweit erstes Magazin genau auf, wie man dieses Jahr den Weg aus der BoP-Falle und den Dauer-Debatten über die Gleichstellung der einzelnen Fahrzeuggattungen in den GT-Klassen schaffen kann. Es bleibt spannend: Hat jemand den Mut, den radikalen neuen Ansatz von PITWALK für die BoP-Arbeit umzusetzen? Nur wer’s Heft liest, kann beim Reizthema Nummer 1 des Sportwagen-Sports wirklich mitreden.

Wie üblich, haben wir auch erlesene Themen aus der Langstrecken-WM der Sportwagen: Mit welcher Technik und Philosophie will Toyota dieses Jahr gegen Weltmeister Porsche bestehen? Wir waren bei TMG in Köln, um Ihnen alle Insider-Informationen zu holen. Und wie schlagen sich die Siege und WM-Titel von Porsche auf die Verkaufszahlen nieder? Das haben wir den Porsche-Vertriebsvorstand Detlev von Platen in einem kritischen Kreuzverhör gefragt.

Auch der neue Audi-Sportchef Dieter Gass hat sich den unbequemen Fragen von PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga gestellt – und er erklärt, warum die Formel E und das DTM die Zukunft von Audi Sport sind und wie es mit den vielen Ingenieuren und der ganzen Infrastruktur bei Audi weitergeht, die nach dem abrupten Sportwagen-WM-Ausstieg samt und sonders nicht mehr gebraucht werden.

Schließlich haben wir noch zwei ganz besondere Haudegen des deutschen Motorsports auf eine Abenteuer-Rallye mit historischen Ford Escort nach Neuseeland begleitet: die beiden Charakterdarsteller Peter Scharmach und Nikolaus Arkenau erlebten am anderen der Welt stürmische Geschichten, und wir teilen Sie mit Ihnen.

Die neue Ausgabe von PITWALK erscheint am 24. Februar. Sie können Sie aber jetzt schon zum Preis von 9,80 Euro über die Website http://www.pitwalk.de, per Mail an shop@pitwalk.de oder mit einem Fax an die deutsche Nummer 04943/924309 vorbestellen, dann haben Sie sie vor dem Erstverkaufstag bequem bei sich im Briefkasten.

Also: Bis gleich!

‹‹ Zurück zur Übersicht